Alpenüberquerung mit dem Mountainbike

Gerade für begeisterte Mountainbike-Fahrer stellt die Alpenüberquerung MTB, oder auch Transalp oder Alpencross genannt, eine besondere Herausforderung dar. Damit Sie sich dabei optimal auf diese Alpenüberquerung der speziellen Art vorbereiten können, hier für Sie die wichtigsten Informationen im Überblick.

Wahl der Transalp-Route

Mittlerweile wird die Alpenüberquerung MTB von zahlreichen Veranstaltern organisiert. Der Ausgangspunkt ist dabei immer der, dass Sie aus einer der vielen Transalp-Routen Ihre Strecke festlegen müssen. Die bekannteste Strecke ist dabei wohl die vom Tegernsee zum Gardasee, aber auch andere Überquerungsrichtungen sind durchaus möglich.

Die Wahl der passenden Transalp-Route sollten Sie jedoch statt von der Überquerungsrichtung vielmehr von Ihrer individuellen Kondition abhängig machen. Denn jede Transalp-Route zeichnet sich dabei durch die zurückzulegenden Höhenmetern aus. Sollten Sie also kein passionierter Mountainbike-Fahrer sein, empfiehlt es sich leichte Einsteigertouren zu wählen. Diese beginnen in der Regel bei 3.000 Höhenmetern pro Tour. Wollen Sie hingegen etwas Anspruchsvolleres für Ihre Alpenüberquerung MTB, können Sie auch mit einer Tour bis zu 20.000 Höhenmeter beginnen. Im Durchschnitt sollten Sie für die Alpenüberquerung MTB unabhängig von den Höhenmetern einen Zeitraum von etwa sieben Tagen einplanen.

Alpenüberquerung MTB auf eigene Faust oder per Tour?

Die Alpenüberquerung MTB auf eigene Faust ist wirklich nur den erfahrensten Mountainbike-Sportlern zu empfehlen. Aber auch für jene gilt, dass die erste Tour mit dem Mountainbike über die Alpen wohl durch eine geführte Alpencross-Tour stattfinden sollte. Das verspricht nicht nur Sicherheit, sondern ist wohl auch am einfachsten zu organisieren, denn die detaillierte Planung der Tour – wozu u.a. die Auswahl der Berghütten sowie des richtigen Mountainbikes und die Ausarbeitung der Route gehören – wird von einem erfahrenen Guide übernommen. Auch für die erfahrensten Mountainbike-Fahrer erfordert das ein außerordentlich großes Organisationsgeschick und ist keinesfalls für die erste Alpenüberquerung MTB im Alleingang zu empfehlen.

MTB Alpencross vom Chiemsee zum Gardasee

Schreibe einen Kommentar